Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

laufen, hüpfen, klettern, fangen – Kinder lieben es, sich zu bewegen und ihre eigenen Fähigkeiten zu entdecken. Kinder machen vielfältige Bewegungserfahrungen und durch das Erleben von Erfolgen und Misserfolgen lernen sie ihre eigenen Grenzen und Fähigkeiten kennen. Über Bewegung werden wichtige motorische Fertigkeiten ausgebildet und gestärkt. Um dies zu unterstützen ist es wichtig, Kindern Raum zur Entfaltung zu geben und sie dabei zu begleiten.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir den Kindern im Bodenseekreis ein bewegtes Aufwachsen ermöglichen. Mit dem Gesundheitsförderprogramm Bewegungspass bieten wir Kitas, Eltern und Vereinen eine Orientierungshilfe, die sich leicht und ohne Mehraufwand in den Kindesalltag integrieren lässt. Durch spielerische und kindgerechte Bewegungsstunden wird die Motorik gefördert. Ob Laufen, Hüpfen, Werfen oder Fangen – alle motorischen Grundfertigkeiten werden bis zum Schuleintritt erworben. Im Zentrum stehen dabei die Freude und der Spaß an Bewegung.

Dies ist vor allem in der heutigen Zeit wichtiger denn je, denn die Lebenswelt der Kinder von heute hat sich im Vergleich zu früher stark verändert. Bewegungsarmes Freizeitverhalten und steigender Medienkonsum hemmen die natürliche motorische Entwicklung von Kindern.

Deshalb soll Bewegung gefördert werden. Sie gilt als umfassende Gesundheitsressource, die sich positiv auf die motorische, geistige, emotionale und soziale Entwicklung ihres Kindes auswirkt. Auch Haltungsschäden und Übergewicht können durch ausreichende Bewegung vorgebeugt werden.

Mein Dank gilt der Stadt Stuttgart, die dieses Programm entwickelt und uns zur Verfügung gestellt hat. Außerdem ist die Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort für das Gelingen eines Projektes unabdingbar. An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen Projektpartnern, die uns bei der Ausgestaltung und der Durchführung des Projektes „Bewegt Aufwachsen“ unterstützen. Mein abschließen der Dank gilt der BARMER Krankenkasse für ihre finanzielle Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen allen und vor allem unseren Kindern viel Spaß und Freude mit dem Bewegungspass. Schon Else Pannek, deutsche Dichterin, wusste: „Bewegung macht beweglich und Beweglichkeit kann manches in Bewegung setzen.“

  • Lothar Wölfle

    Lothar Wölfle Landrat des Bodenseekreises

Kitas

Liste der teilnehmenden Kitas.

Kitas anzeigen

Aktuelles

    • 27.01.2020

      Neue Multiplikatoren für den Bewegungspass fortgebildetMehr

      Um der hohen Nachfrage nach dem Bewegungspass aus den Städten und Gemeinden Baden-Württembergs gerecht zu werden, können Experten der Bewegungsförderung zu Multiplikatoren fortgebildet werden. 13 neue Experten können ab sofort in ihren Stadt- und Landkreisen den Bewegungspass verbreiten.

      Neue Multiplikatoren für den Bewegungspass fortgebildet
    • 17.01.2020

      Bewegungspass jetzt auch im BodenseekreisMehr

      Am Freitag, den 17.01.2020 fand der Kick-Off des Bewegungspass, für den Bodenseekreis, in Owingen statt. Nach dem Projektauftakt durch Bürgermeister Herr Wengert, Sozialdezernent Herr Wetzel sowie der projektunterstützenden Krankenkasse Barmer folgte ein Fachvortrag zum Thema Bewegung im Kindesalter durch Herr Prof. Dr. Ziroli und Herr Dr. Singrün von der pädagogischen Hochschule Weingarten.

      Bewegungspass jetzt auch im Bodenseekreis

Statistik

Anteil 5-jähriger Kinder mit auffälliger Grobmotorik (in %)
Quelle: Gesundheitsatlas Baden-Württemberg (Befunde aus ESU - Unter- und Übergewicht, Adipositas)

Partner

Unser Kooparations-Partner vor Ort:

Ansprechpartner

Lea Henle

Landratsamt Bodenseekreis, Gesundheitsamt

Gesundheitsplanung und Gesundheitsförderung

07541 / 204-5840

07541 / 204-7840